Zum Inhalt wechseln

Innovative Gesundheitsmodelle – ein Projekt vom Institut für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt

"Erfolgreiche Modelle, Ansätze und Ideen sollen auch für andere Regionen nutzbar gemacht werden". Hinter diesem Ziel des Projekts Innovative Gesundheitsmodelle (InGe) steht nicht nur eine Analyse von Voraussetzungen für die Übertragbarkeit der Modelle auf andere Regionen, sondern auch die Vernetzung von "modellbietenden" und "modellsuchenden" Gesundheitsakteuren in Deutschland.

Über uns Projekt InGe

Das Projekt "Innovative Gesund-heitsmodelle" (InGe) wurde mit einer zweijährigen Anschubfinan-zierung von der Robert Bosch Stiftung gefördert und finanziert sich seit 2015 über projekteigene Beratungsaufträge.

Zum Projekt InGe »

Über uns IfA Frankfurt

Das Institut für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt (IfA) beschäftigt sich seit Jahren in unterschiedlichen Projekten mit der Gesundheitsversorgung der Zukunft und der Förderung des hausärztlichen Nachwuchses.

Zum IfA Frankfurt »

Über uns Beratungsteam

Das Projekt InGe wird von Dr. Erler vom Institut für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt geleitet. Das Projektteam besteht derzeit aus zwei wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und einem Teamassistenten.

Zum Beratungsteam »

Über unsere Projektpartner

Wir kooperieren mit diversen unterschiedlichen Organisationen, wie der Robert Bosch Stiftung, der Agentur deutscher Arztnetze und anderen Institutionen im Bereich der Versorgungsforschung in Deutschland.

Zu den Projektpartnern »

Regionale Versorgung gemeinsam gestalten

Sie sind Akteur in einem innovativen Gesundheitsmodell? Sie können sich vorstellen, dass Ihr Konzept auch in anderen Regionen die Versorgung sichern könnte? Sie möchten Ihr Modell über unsere Homepage der Öffentlichkeit zugänglich machen? Sie suchen nach neuen Partnern für die Umsetzung Ihrer Ideen zur besseren Versorgung Ihrer Region? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und stellen Sie uns Ihr Konzept vor!