« Zurück

Startschuss der Zukunftswerkstatt Baumholder

Bereits am 20.01.16 erfolgte der Start der Zukunftswerkstatt zur Sicherung der hausärztlichen Versorgung in der Verbandsgemeinde Baumholder, bei der das Institut für Allgemeinmedizin Frankfurt zusammen mit dem Bonner Forschungsinstitut Quaestio die Moderation und Beratung durchführt. Vier von fünf niedergelassenen HausärztInnen in Baumholder sind über 60, und auch die jüngste Allgemeinmedizinerin bereits 57 Jahre alt, sodass die rheinland-pfälzische Gemeinde von Unterversorgung bedroht ist. Lokale AkteurInnen aus dem Gesundheitswesen tauschten sich auf der Zukunftswerkstatt unter Mitarbeit der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz über die gegenwärtige Situation, künftige Herausforderungen sowie mögliche Lösungsansätze aus.

Das Projekt Zukunftswerkstätten wird in mehreren Regionen in Rheinland-Pfalz umgesetzt und vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie mit einer Summe von ca. 200.000€ gefördert. Einen Presseartikel zur Werkstatt in Baumholder finden sie hier.