« Zurück

Start der Zukunftswerkstatt in der Verbandsgemeinde Lambrecht

Als eine weitere der 20 Verbandsgemeinden in Rheinland-Pfalz nimmt die VG Lambrecht an den Lokalen Zukunftswerkstätten zur Sicherung der ärztlichen Versorgung teil, die vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie gefördert werden. Der Startschuss erfolgte am 13.04.16, auf der Veranstaltung diskutierten AkteurInnen aus dem Gesundheits- und dem Sozialwesen sowie aus der Politik Handlungsmöglichkeiten und Lösungsansätze, z.B. die Einrichtung eines MVZ oder von Zweigpraxen. Das Institut für Allgemeinmedizin führt zusammen mit dem Forschungs- und Beratungsinstitut Quaestio (Bonn) die Moderation der Zukunftswerkstätten durch.

Lambrecht hat in den vergangenen Jahren zwei hausärztliche Stellen verloren, sodas nun noch fünf HausärztInnen praktizieren (ein über 70 Jahre alter Arzt hilft weiterhin aus), zudem ist abzusehen, dass weitere ÄrztInnen in den kommenden Jahren ihre Praxis aus Altersgründen aufgeben werden. Problematisch sind zudem die relativ weite Verteilung der Wohnorte Lambrechts (auf 130 km²) sowie die überdurchschnittlich alte Bevölkerung.