« Zurück

Robert-Bosch-Stiftung fördert lokales Gesundheitszentrum in der Oberzent

Die „Gesundheits-Versorgungs-Kooperation für die Oberzent", eine Gruppe aus Kommunalvertretern und Akteuren aus dem Gesundheitswesen aus Beerfelden und seinen drei Nachbargemeinden (Hesseneck, Rothenberg und Sensbachtal), hat sich als eine von acht Initiativen erfolgreich um die Förderung des Aufbaus eines lokalen Gesundheitszentrums beworben. Im Rahmen des Programms „Patientenorientierte Zentren zur Primär- und Langzeitversorgung" (PORT) fördert die Robert-Bosch-Stiftung die Konzeptentwicklung für den Aufbau des Zentrums in der Oberzent (südlicher Teil des hessischen Odenwaldkreises) mit 50.000 Euro über neun Monate. Im Anschluss ist für beispielhafte Konzepte eine weitere, fünfjährige Förderung des Praxisbetriebs möglich. Das Institut für Allgemeinmedizin führt eine Evaluation des Projekts durch.

Die entsprechende Meldung kann hier nachgelesen werden.