« Zurück

Innovative Versorgung: Impulse aus Kanada und Schweden

Auf der Suche nach innovativen Lösungen in der Gesundheitsversorgung können auch Impulse aus anderen Staaten fruchtbar sein: In einem Vortrag im Rahmen des Symposiums zu Innovativen Versorgungsmodellen, das auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (29.09.-01.10.16, Frankfurt am Main) stattfand, präsentierten Dr. Lisa Ulrich, Prof. Dr. Ferdinand M. Gerlach und Dr. Antje Erler den Ansatz der kanadischen Family Health Teams. Dies sind multiprofessionelle Versorgungsteams aus Ärzten, erweiterten Pflegekräften und weiteren Gesundheits- sowie Sozialberufen, in denen u.a. neue Vergütungsformen und elektronische Vernetzungsinstrumente zum Einsatz kommen.

Ein Artikel zum Vortrag, wie auch zu Ansätzen aus Schweden, erschien in der Ausgabe 19 / 2016 der Zeitschrift Der Hausarzt. Den Artikel können Sie hier als .pdf herunterladen (705KB).