Zum Inhalt wechseln

Innovative Gesundheitsmodelle werden hier alphabetisch sortiert. Sie können sie jedoch entweder nach einem einzelnen Schwerpunkt, nach einer Organisationsform des Modells, nach einem bestimmten Bundesland filtern oder gezielt die Suche benutzen.

Modellschwerpunkt Universelles Modell .

Demografie-Projekt Havelland

Um dem demografischen Wandel im Landkreis Havelland zu begegnen, schlossen sich Landkreisvertreter mit der Havelland-Kliniken Unternehmensgruppe zusammen. Im Rahmen dieser Kooperation werden die Handlungsfelder Mobilität, Wohnen und Wohnumfeld sowie Gesundheit und Pflege in verschiedenen Projekten bearbeitet. Diese werden aus einem eigens dafür eingerichteten Demografiefonds finanziert.

Gesundheitsregion Nord e.V.

Die Gesundheitsregion NORD e.V. ist ein sektorenübergreifender Zusammenschluss verschiedener Akteure des Gesundheitswesens im Norden Schleswig-Holsteins. Ziel ist die Umsetzung von Projekten, welche die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung in der Region verbessern und die Netzwerkentwicklung unterstützen.

Gesundheitsregionen Niedersachsen

Alle Niedersächsischen Landkreise und kreisfreien Städte werden bei dem Aufbau einer Gesundheitsregion durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, der AOK Niedersachsen, der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, den Ersatzkassen sowie dem BKK Landesverband Mitte unterstützt. Dabei ist unter einer Gesundheitsregion ein zielgerichteter Zusammenschluss von auf der Ebene des Landkreises bzw. der kreisfreien Stadt tätigen Akteure des Gesundheitswesens sowie anderen...

Kommunale Gesundheitskonferenz Landkreis Göppingen

Die Kommunale Gesundheitskonferenz Göppingen dient seit 2011 als Plattform für regionale Akteure aus Gesundheitswesen, Bildung, Politik und Wirtschaft, die ein- bis zweimal im Jahr tagt. Es werden aktuelle Themen der Gesundheitsversorgung besprochen und in Arbeitsgruppen Handlungsempfehlungen erarbeitet.

Kommunale Gesundheitskonferenz Landkreis Reutlingen

Im Landkreis Reutlingen fand die erste „Kommunale Gesundheitskonferenz“ des Landes Baden-Württemberg statt. Ausgehend von Landrats- und Kreisgesundheitsamt erfolgt eine fortlaufende systematische Analyse, Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung im Landkreis Reutlingen. Grundlage der Analysen bilden Daten und Indikatoren, die aus der regionalen Gesundheitsberichterstattung abgeleitet werden.
Zeige 1 - 5 von 6 Ergebnissen.
Elemente pro Seite 5
von 2