Zum Inhalt wechseln

Innovative Gesundheitsmodelle werden hier alphabetisch sortiert. Sie können sie jedoch entweder nach einem einzelnen Schwerpunkt, nach einer Organisationsform des Modells, nach einem bestimmten Bundesland filtern oder gezielt die Suche benutzen.

Modellschwerpunkt Psychische Erkrankungen .

Dezentrale Tagesklinik & Psychiatrische Institutsambulanz der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Greifswald am HELIOS Hanseklinikum Stralsund

Das Team der dezentralen Tagesklinik und Psychiatrischen Institutsambulanz im Zentrum von Ribnitz-Damgarten verfolgt das Ziel einer wohnortnahen Versorgung von Patienten mit psychischen Erkrankungen. Bei insgesamt schlechten infrastrukturellen Rahmenbedingungen in der Region soll eine möglichst flächendeckende ganzheitliche Behandlung im ambulanten Setting ermöglicht werden.

GAPSY – Gesellschaft für Ambulante Psychiatrische Dienste GmbH

Die Gesellschaft für Ambulante Psychiatrische Dienste GmbH (GAPSY) ist Leistungserbringer der freien Wohlfahrtspflege unter dem Dach des DPWV Bremen e.V. Ziel ist die ambulante Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen, bei der ärztliche Behandlungsergebnisse gesichert und stationäre Aufenthalte in psychiatrischen Kliniken vermieden werden. Die Behandlung im häuslichen Umfeld ermöglicht den Patienten ein weitgehend selbstbestimmtes Leben und eine Aufrechterhaltung von Ressourcen.

Gemeindepsychiatrischer Verbund im Stadtkreis Baden-Baden

Der 2006 gegründete GPV Baden-Baden basiert auf einem Vertrag zwischen der Stadt, der Caritas, der Klinik Gunzenbachhof sowie den Werkstätten der Lebenshilfe und hat zum Ziel, die Versorgung von Menschen mit psychischen Krankheiten durch die Koordination von Angeboten sowie die Vernetzung von Akteuren voranzubringen. Das anonyme Beratungstelefon „Psychisch krank! Und jetzt?“ soll Betroffenen den Einstieg ins Hilfenetz erleichtern.

GpG – Gesellschaft für psychische Gesundheit Nordrhein-Westfalen

Die Gesellschaft für psychische Gesundheit managt seit 2011 die Umsetzung von drei integrierten Versorgungsverträgen mit gemeindepsychiatrischen Vereinen, Kliniken sowie Haus- und Fachärzten in Nordrhein-Westfalen.

Integrierte Versorgung ZfP Südwürttemberg

Das Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Südwürttemberg und die Tochterklinik PP.rt Reutlingen bieten Versicherten der DAK und der Barmer GEK einen Vertrag zur Integrierten Versorgung an, durch den die Behandlung psychischer Erkrankungen über den Abbau von Sektorengrenzen flexibilisiert wird und individueller auf den Patienten zugeschnitten werden kann.
Zeige 1 - 5 von 7 Ergebnissen.
Elemente pro Seite 5
von 2