Zum Inhalt wechseln

Innovative Gesundheitsmodelle werden hier alphabetisch sortiert. Sie können sie jedoch entweder nach einem einzelnen Schwerpunkt, nach einer Organisationsform des Modells, nach einem bestimmten Bundesland filtern oder gezielt die Suche benutzen.

Dezentrale Tagesklinik & Psychiatrische Institutsambulanz der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Greifswald am HELIOS Hanseklinikum Stralsund

Das Team der dezentralen Tagesklinik und Psychiatrischen Institutsambulanz im Zentrum von Ribnitz-Damgarten verfolgt das Ziel einer wohnortnahen Versorgung von Patienten mit psychischen Erkrankungen. Bei insgesamt schlechten infrastrukturellen Rahmenbedingungen in der Region soll eine möglichst flächendeckende ganzheitliche Behandlung im ambulanten Setting ermöglicht werden.

DORV-Zentrum Jülich-Barmen

Im DORV („Dienstleistung und Ortsnahe Rundum-Versorgung“)-Zentrum in Jülich-Barmen werden Lebensmittel, Dienstleistungen, soziale / medizinische Versorgung, Kommunikationsmöglichkeiten und kulturelle Veranstaltungen an einem zentralen Ort für alle Bürger angeboten. Die Zweigstelle einer hausärztlichen Gemeinschaftspraxis, eine Zahnarztpraxis, eine Sozial- und Rentenberatung, eine Pflegevermittlung, Essen auf Rädern sowie ein Medikamentenlieferdienst sind in das DORV integriert.

Einheitliches Überleitungsmanagement Landkreis Emsland

Seit 2011 gibt es im Landkreis Emsland für die Überleitung von Patienten zwischen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen bzw. Pflegediensten einheitliche Überleitungsbögen, in denen relevante medizinische und pflegerische Informationen erfasst werden. Die Formulare können per EDV, Fax oder mit dem Patienten übermittelt werden.

Filialpraxen der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt

Filialpraxen sind Eigeneinrichtungen der KV nach §105, Absatz 1 SGB V. Sie sollen versorgungsrelevante Praxen ersetzen, die in unterversorgten oder dünn besiedelten Regionen weggefallen sind, und /oder erhöhten Versorgungsbedarf decken, der mit den gängigen Formen der vertragsärztlichen Versorgung nicht gedeckt werden kann.

FIZ - Fit in die Zukunft Interkommunale Präventionszentren

Das Projekt FIZ – Fit in die Zukunft bietet Kindern und Jugendlichen die Teilnahme an Kursen zu Bewegung, Sucht- und Drogenprävention, Verkehrserziehung und Gesundheit in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Projektpartnern. Die interkommunalen Präventionszentren sind mit Verkehrsgärten und Schulungsräumen in der Gemeinde Haibach und der Stadt Bogen vertreten, das Schulungs- und Veranstaltungsangebot ist über eine Homepage vernetzt.
Zeige 11 - 15 von 73 Ergebnissen.
Elemente pro Seite 5
von 15