Zum Inhalt wechseln

Innovative Gesundheitsmodelle werden hier alphabetisch sortiert. Sie können sie jedoch entweder nach einem einzelnen Schwerpunkt, nach einer Organisationsform des Modells, nach einem bestimmten Bundesland filtern oder gezielt die Suche benutzen.

Organisationsform Gesundheitszentrum .

MVZ-Pinel gGmbH

Die MVZ Pinel gGmbH betreibt zwei Medizinische Versorgungszentren in Berlin, in denen Menschen mit psychischen Erkrankungen hausärztlich, psychiatrisch sowie psychologisch und ärztlich-psychotherapeutisch umfassend versorgt werden können. Insbesondere für ambulant schwierig zu behandelnde Patientengruppen wurden ab 2008 integrierte Versorgungsverträge mit verschiedenen Krankenkassen abgeschlossen, um sie interdisziplinär und umfassend betreuen zu können.

Poliklinik Veddel

Die Poliklinik Veddel ist ein kleines Stadtteilgesundheitszentrum mit einer allgemeinärztlichen Praxis, einer Sozial- und Gesundheitsberatung sowie einer psychologischen Beratung. Zudem setzt der Trägerverein verschiedene Präventionsprojekte in Kooperation mit anderen Organisationen um. Ein Fokus liegt auf der quartiersorientierten Arbeit und auf der Reflexion sozialer Faktoren als Determinanten von Gesundheit. Einen Großteil der Arbeit leisten die Akteur_innen ehrenamtlich.

POLIKUM Medizinische Versorgungszentren

Das POLIKUM betreibt MVZ an vier Standorten in Berlin und Leipzig, in denen angestellte Ärzte aus ca. 20 Fachrichtungen unter einem Dach praktizieren. Alle medizinischen Informationen sind digital organisiert, die darin eingebettete Patientenakte kann arztübergreifend genutzt werden und ermöglicht besser abgestimmte Behandlungen. Eine eigene Managementzentrale leitet das POLIKUM, zudem bestehen Kooperationen mit Krankenhäusern, Apotheken und weiteren Akteuren aus dem Gesundheitssektor.

Schaafheimer Ärzte- und Apothekenzentrum (SCHAAZ)

Im Schaafheimer Ärzte- und Apothekenzentrum haben sich verschiedene medizinische Fachrichtungen sowie eine Apotheke in einem Gesundheitszentrum zusammengeschlossen, um die medizinische Versorgung in Schaafheim sicherzustellen.

Stiftung zur Förderung der ambulanten ärztlichen Versorgung in Thüringen

Um der hausärztlichen Unterversorgung entgegenzuwirken, können Ärztinnen und Ärzte in Thüringen für ca. zwei Jahre als Angestellte in einer komplett ausgestatteten und finanzierten Stiftungspraxis tätig sein, ohne sich mit betriebswirtschaftlichen oder organisatorischen Fragen der Niederlassung beschäftigen zu müssen. Nach dieser Phase können sie die Praxis käuflich erwerben und eigenverantwortlich weiterführen.
Zeige 21 - 25 von 25 Ergebnissen.
Elemente pro Seite 5
von 5