« Zurück

MVZ-Pinel gGmbH

Modellschwerpunkt
Psychische Erkrankungen
Standort
Berlin, Berlin
Ausgangssituation
Die Pinel gGmbH ist eine Gesellschaft unter dem Dach der Pinel Stiftung und gehört zu den größten Trägern der ambulanten psychiatrischen Versorgung in Berlin. Ihr Anliegen ist seit jeher, den vertragsärztlichen und therapeutischen Bereich eng in die Regelversorgung einzubinden. Vor allem soll die hausärztliche und fachärztliche Zusammenarbeit gestärkt werden. Im Rahmen einer Arbeitsgruppe entstand 2005 die Idee, integrierte Versorgung für Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen in Berlin zu gestalten. 2006 wurde die MVZ-Pinel gGmbH gegründet und 2008/2010 die ersten gemeinnützigen MVZ von der KV zugelassen, im Zuge dessen integrierte Versorgungsverträge mit verschiedenen Krankenkassen abzuschließen.
Umfeld
Die MVZ befinden sich in Berlin-Schöneberg und Pankow. Schöneberg ist hausärztlich gut versorgt, ähnlich ist die Situation im Bereich Psychotherapie. In Pankow liegt der haus- und fachärztliche Versorgungsgrad deutlich unter der Bemessungsgrenze der KV. Weitere MVZ sind z.B. in Lichtenberg geplant. Dort liegt der Versorgungsgrad mit 40% weit unter dem Versorgungsgrad der KV. Ferner plant Pinel die Gründung einer Tagesklinik.
Konzept
Die MVZ der Pinel gGmbH sind gemeinnützig und bieten hausärztliche, psychiatrische, psychotherapeutische und psychosoziale Versorgung an. Derzeit können Patienten in verschiedene Verträge der integrierten Versorgung der über die Managementgesellschaft eingeschrieben werden: Netzwerk psychische Gesundheit (NwpG) der Techniker Krankenkasse, Seelische Gesundheit leben (SeGel) der Gesellschaft für Wirtschaftlichkeit und Qualität bei Krankenkassen, Pilotvertrag mit der KKH zum Thema Arbeitsunfähigkeit, Verträge mit der Barmer für AU-Fallmanagement und der Securvita Krankenkasse. In den IV-Verträgen werden Patienten versorgt, die größtenteils einen hohen Versorgungsaufwand haben , daher einer interdisziplinären Versorgung bedürfen, einen deutlich höheren Chronifizierungsgrad aufweisen und in der hausärztlichen Betreuung nicht optimal versorgt sind. Daneben werden Menschen mit psychischen Erkrankungen im Rahmen der kassenärztlichen Versorgung in den MVZ betreut. Die Managementgesellschaft mit Leitstelle und Verwaltung in Charlottenburg regelt alle organisatorischen und verwaltungstechnischen Belange für die MVZ.
Gründungsjahr
2008
Initiatoren
Arbeitsgruppe aus Vertretern der Stiftung Pinel, Krankenhäusern, dem Land Berlin sowie der Psychiatrie Initiative Berlin Brandenburg (PIBB) unter Federführung von Herrn Marius Greuèl.
Finanzierung
Integrierte Finanzierung der MVZ: Regelleistungsvolumen durch die KV, gesonderte IV-Vergütung durch die Krankenkassen in den IV-Verträgen. Die Anschubfinanzierung für den Aufbau der MVZ stammt aus der Pinel Stiftung.
Organisationsform
Gesundheitszentrum
Modellgröße und Kooperationspartner
In Schöneberg praktizieren zwei Psychiater, eine Hausärztin, eine Nervenärztin, eine ärztliche und drei psychologische Psychotherapeutinnen, in Pankow zwei Hausärztinnen und zwei Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie. Die MVZ-Pinel gGmbH hat 18 Mitarbeiter, das Versorgungsnetzwerk für die IV über 60 Mitarbeiter. Unter dem Dach der Stiftung Pinel sind vier Gesellschaften vereinigt: MVZ Pinel gGmbH, Netzwerk integrierte Gesundheitsversorgung Pinel gGmbH (NiG), Ambulante Alternative Pinel gGmbH (APP), sowie die Pinel Gesellschaft für die Eingliederungshilfe. Diese kooperieren mit Krankenhäusern, niedergelassenen Haus- und Fachärzten, Soziotherapeuten, Ergotherapeuten, einem ärztlichen Praxisnetz, zehn regionalen Verbundpartnern und sieben Krankenkassen.
Innovative Elemente
Das MVZ-Pinel und sein Versorgungsnetz bietet eine umfassende multidisziplinäre Versorgung für psychisch kranke Menschen an, insbesondere für im ambulanten Bereich schwierig zu betreuende Patientengruppen. Das MVZ ist der größte Anbieter integrierter Versorgungsverträge für psychisch Kranke in Berlin mit etwa 2.000 eingeschriebenen Versicherten. Der Pilotvertrag mit der KKH soll Menschen, die aufgrund ihrer psychischen Erkrankung arbeitsunfähig sind, dabei unterstützen, durch intensive ärztliche und psychotherapeutische Betreuung schneller wieder ins Berufsleben zurück zu finden. Für dieses Pilotmodell wurde Pinel mit dem Medizin-Managementpreis 2014 ausgezeichnet.
Kontaktdaten
Herr Marius Greuèl (MPH)
MVZ Pinel gGmbH Joachimstaler Str. 14 10719 Berlin
Telefon: 0304848 290
E-Mail: marius.greuel@pinel.de
Homepage: www.pinel-medizin.de