« Zurück

KVRegiomed Praxis Joachimsthal

Modellschwerpunkt
Medizinische Versorgung
Standort
Joachimsthal, Brandenburg
Ausgangssituation
Das Flächenland Brandenburg ist vom demografischen Wandel der Bevölkerung überdurchschnittlich betroffen. Auch der Altersdurchschnitt der niedergelassenen Ärzte ist hoch. Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg versucht daher, mittels innovativer Lösungsansätze die Versorgung sicherzustellen und nachhaltig zu gestalten. Sie entwickelte das modular aufgebaute Konzept „KV RegioMed“ mit den verschiedenen Modulen KV RegioMed Zentrum, KV RegioMed Praxis , KV RegioMed Patientenbus, KV RegioMed Bereitschaftspraxis, KV RegioMed Lehrpraxis sowie der agneszwei. Die erste KV RegioMed Praxis wurde 2013 in Joachimsthal unter Leitung einer angestellten Ärztin eröffnet.
Umfeld
Joachimsthal ist eine Kleinstadt im brandenburgischen Landkreis Barnim und liegt ca. 74 km nördlich von Berlin. Neben der KV RegioMed Praxis versorgen vier weitere Hausärzte die 13.000 Einwohner. Die nächsten Fachspezialisten praktizieren in den ca. 25-30 km entfernten Orten Eberswalde oder Templin.
Konzept
Die KV RegioMed Praxis in Joachimsthal ist eine Eigeneinrichtung der KV Brandenburg nach § 105 SGB V. Das Konzept bietet insbesondere jungen Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit, ohne das wirtschaftliche Risiko und die langfristige Bindung einer eigenen Niederlassung eine Arztpraxis zu führen. Die angestellte Ärztin in Joachimsthal bekommt von der KV ein Gehalt und führt die Praxis als ärztliche Leiterin. Die KV stellt überdies die räumliche und medizintechnische Infrastruktur und betreut diese. Die KV unterstützt die Ärzte bei der Abrechnung, der Versorgung mit Verbrauchsmaterialien, dem Qualitätsmanagement und weiteren Verwaltungsaufgaben. Die Ärzte können jederzeit entscheiden, aus dem Modell auszusteigen und die Praxis selbst zu übernehmen, um sich niederzulassen. Dazu hat sich die vormals angestellte Fachärztin für Allgemeinmedizin im April 2018 entschieden. Seitdem wird die einstmalige Eigeneinrichtung als Vertragsarztpraxis fortgeführt.
Gründungsjahr
2013
Initiatoren
KV Brandenburg
Finanzierung
Die in der Praxis tätige Ärztin war bis zur Übernahme der Praxis bei der KV angestellt und wurde von dieser vergütet. Alle Aufwendungen der Praxis wurden zunächst von der KV getragen, jedoch mit dem Ziel, diese aus den Einnahmen der Praxis zu refinanzieren.
Organisationsform
Filialpraxen, Gesundheitszentrum
Modellgröße und Kooperationspartner
Eine Allgemeinmedizinerin und zwei Medizinische Fachangestellte arbeiten in der KV RegioMed Praxis. Eine gute Kooperation besteht mit den Hausärzten und Pflegediensten vor Ort, einem Hospiz in Eberswalde, zwei Seniorenheimen, einem Asylbewerberheim sowie den Fachärzten im Umkreis.
Innovative Elemente
Das Konzept berücksichtigt die Präferenzen und Interessen des ärztlichen Nachwuchses. Jungen Ärztinnen und Ärzten wird mit dem Konzept die Möglichkeit geboten, ohne wirtschaftliches Risiko und langfristige Bindung mit flexiblen Arbeitszeitmodellen im Angestelltenverhältnis in einer hausärztlichen Praxis tätig zu sein.
Kontaktdaten
Dr. med. Hans-Joachim Helming
Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg Körperschaft des öffentlichen Rechts Gregor-Mendel-Straße 10/11 14469 Potsdam
Telefon: 0331-2868-100
E-Mail: info@kvbb.de
Homepage: http://www.kvbb.de/praxis/service/kv-regiomed/