« Zurück

Kommunale Gesundheitskonferenz Landkreis Reutlingen

Modellschwerpunkt
Universelles Modell
Standort
Landkreis Reutlingen, Baden-Württemberg
Ausgangssituation
In seiner Eigenschaft als vormaliger Referent im Sozialministerium Baden-Württemberg war der Leiter des Kreisgesundheitsamtes Dr. Roller an der Entwicklung einer landesweiten Gesundheitsstrategie und deren möglicher regionaler Umsetzung mittels kommunaler Gesundheitskonferenzen beteiligt. Das Konzept der "Kommunalen Gesundheitskonferenzen" wurde in einer Arbeitsgruppe unter Leitung von Dr. Roller im Auftrag des Landkreistags Baden-Württemberg konkretisiert und weiter ausgebaut. 2010 fand die erste "Kommunale Gesundheitskonferenz" im Landkreis Reutlingen unter der Leitung des Landrats statt.
Umfeld
Während in der Stadt Reutlingen (110084 Einwohner) eine recht gute ärztliche Versorgung gewährleistet ist, ist die Arztdichte im Landkreis Reutlingen (281017 Einwohner) sehr viel geringer. Insgesamt gab es 2010 im Landkreis 178 Hausärztinnen und Hausärzte von denen 44% zwischen 50 und 60 Jahren und 21 % zwischen 60 und 70 Jahren alt sind. Der Altersdurchschnitt der Bevölkerung liegt mit 42,2 Jahren im Landesdurchschnitt.
Konzept
Die Kommunale Gesundheitskonferenz ist gleichzeitig Steuerungsgruppe und Kommunikationsplattform für die an der Gesundheitsversorgung beteiligten Akteure im Landkreis. Die Auswahl der Themen und Schwerpunkte für Projekte sowie ihre Evaluation erfolgt gemäß dem regionalen Bedarf auf der Basis von Daten und Indikatoren aus der Gesundheitsplanung. Am Anfang steht immer eine Bedarfsanalyse, bei der sowohl Gesundheitsversorger als auch Bürger befragt werden. Bisherige Schwerpunktthemen waren Rückengesundheit, hausärztliche Versorgung und Gründung eines Gesundheitszentrums, gesunde Gemeinde, Gesundheitstelematik, Diabetes, Demenz, betriebliches Gesundheitsmanagement sowie die Teilnahme am Projekt „Sektorenübergreifende Versorgung Baden-Württemberg“. Die inhaltliche Arbeit findet in Arbeitsgruppen (AGs) statt, in denen Gesundheitsversorger in Kooperation mit Mitarbeitern des Kreisgesundheitsamtes Handlungsempfehlungen erarbeiten. Bestehende Projekte werden kontinuierlich weiterentwickelt.
Gründungsjahr
2010
Initiatoren
Landrat Thomas Reumann; Dr. Gottfried Roller, Leiter des Kreisgesundheitsamtes; Monika Firsching, Gesundheitsplanung und Gesundheitsberichterstattung im Kreisgesundheitsamt Reutlingen
Finanzierung
Anschubfinanzierung vom Sozialministerium in Höhe von 38.000 € für 3 Jahre. Die Robert-Bosch-Stiftung übernimmt die Evaluationskosten in Höhe von 90.000 €. Zur Teilfinanzierung des Gesundheitszentrums soll ein Verein gegründet werden.
Organisationsform
Gesundheitskonferenzen
Modellgröße und Kooperationspartner
Das Kernteam besteht aus vier Akteuren im Kreisgesundheitsamt. Die Steuerungsgruppe umfasst 20 Mitarbeiter (z.B. Kassenärztliche Vereinigung, Kreisärzteschaft, Bürgerinitiativen, Sozialversicherungsträger, Gemeindevertreter, Bürgermeister, Selbsthilfegruppen, paritätische Wohlfahrtsverbände u.v.m.), die AGs zu den Schwerpunkten bestehen aus maximal 10 Akteuren. Eine Kooperation besteht außerdem mit den Universitäten in Tübingen (für die Etablierung des Gesundheitszentrums und Verknüpfung mit dem Lehrstuhl für Allgemeinmedizin) und Stuttgart (für das Projekt "Telematik").
Innovative Elemente
Systematische, datengestützte Planung und Steuerung der regionalen Gesundheitsversorgung unter Federführung von Landrats- und Kreisgesundheitsamt. Gesundheitsplanung orientiert sich methodisch am Public-Health-Action-Cycle (Aktionszyklus mit vier Phasen: Problemidentifizierung, Strategieformulierung, Umsetzung, Bewertung). Bedarfsanalyse von möglichen, auf Basis der Datenauswertung vorgeschlagenen Projektthemen, Bewertung und Entscheidung in der kommunalen Gesundheitskonferenz, so dass alle relevanten Akteure beteiligt werden, Ausarbeitung von Maßnahmen in AGs, indikatorengestützte Evaluation der Maßnahmen.
Kontaktdaten
Dr. Gottfried Roller, Monika Firsching
St.-Wolfgang-Str. 13, 72764 Reutlingen
Telefon: 07121-4804340
E-Mail: m.firsching@kreis-reutlingen.de
Homepage: http://www.kreis-reutlingen.de/486