« Zurück

IKARUS e.V. - Initiativkreis ambulante Rehabilitation und soziale Dienste im Münchner Norden

Modellschwerpunkt
Pflegerische Versorgung, Ältere Menschen
Standort
München, Bayern
Ausgangssituation
Im Rahmen des von der Stadt München geförderten Projekts „Häusliche Rehabilitation" beschlossen die beteiligten Ärzte und Therapeuten eine engere Zusammenarbeit mit dem Ziel, ältere Menschen, speziell mit Mehrfacherkrankungen, vor Pflegebedürftigkeit zu bewahren. 1998 bildete sich ein Initiativkreis aus 3-4 Hausärzten, 5 Pflegediensten und Ergotherapeuten, aus dem im Jahre 2000 der Verein IKARUS e.V. gegründet wurde.
Umfeld
Drei Stadtteile in München-Nord (Milbertshofen/Harthof, Hasenbergl/Feldmoching, Schwabing-Nord) mit hoher Arbeitslosen- und Ausländerquote. Insgesamt ca. 128.000 Einwohner, davon ca. 20% über 65 Jahre alt.
Konzept
Das Ziel des Vereins besteht darin, alten Menschen individuelle Rehabilitationsmöglichkeiten zu Hause zu bieten und sie so vor einer Pflegebedürftigkeit zu bewahren. Das Angebot richtet sich an ältere Patienten, die eine multidisziplinäre Behandlung benötigen, für die konventionelle Rehabilitationsangebote aufgrund ihrer Erkrankung(en) jedoch nicht zu nutzen sind, und ist sowohl als Ergänzung als auch als Alternative zur ambulanten und stationären Rehabilitation geeignet. Außerdem soll die interdisziplinäre Zusammenarbeit der an der Rehabilitation beteiligten Berufsgruppen verbessert, sowie Angehörige entlastet werden. Zu diesem Zweck arbeiten Hausärzte, Pflegedienste, Krankengymnastinnen, Ergotherapeutinnen und Logopädinnen eng zusammen und kooperieren mit weiteren Berufsgruppen. In regelmäßigen Fallbesprechungen erarbeiten die behandelnden Ärzte, Therapeuten und Institutionen eine individuell auf den Patienten zugeschnittene Betreuung. Der fünfköpfige Vorstand des Vereins ist ebenfalls interdisziplinär zusammengesetzt. Eingeschlossen werden Patienten, die wenigstens die Leistung von drei verschiedenen Berufsgruppen (meist Hausarzt, Pflegedienst und Therapeut) benötigen. Die Kommunikation der Mitglieder untereinander erfolgt über Telefongespräche, Fax, E-Mails, Treffen beim Patienten zu Hause, monatliche Qualitätszirkel sowie gemeinsame Fallgespräche.
Gründungsjahr
2000
Initiatoren
3 Hausarztpraxen, 5 Pflegedienste und Ergotherapeuten aus München-Nord
Finanzierung
Spenden sowie finanzielle Unterstützung durch die Stadt München, ansonsten ehrenamtlich.
Organisationsform
Rehabilitationsangebot
Modellgröße und Kooperationspartner
6 Hausärzte, 2 medizinische Fachangestellte, 2 Krankengymnastinnen, 3 Ergotherapeutinnen, 1 Logopädin und 10-12 Pflegedienste; weitere Kooperationspartner: 2 Hausarztpraxen, 1 Neurologe, 1 Pneumologe, 3 Kliniken, 6 Apotheken, Architekten, 2 Vereine, Referat für Gesundheit und Umwelt sowie das Sozialreferat der Stadt München.
Innovative Elemente
Die interdisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht die Erarbeitung eines individuellen Behandlungskonzepts für jeden Patienten. Jede teilnehmende Berufsgruppe kann für eine Behandlung geeignete Patienten vorschlagen.
Kontaktdaten
Dr. med. Christa Scholtissek
Stösserstr. 14 80933 München
Telefon: 089/3136011
E-Mail: scholtissek@ikarus-muenchen.de
Homepage: www.ikarus-muenchen.de