« Zurück

Gesundheitshaus Mirow

Modellschwerpunkt
Medizinische Versorgung
Standort
Mirow, Mecklenburg-Vorpommern
Ausgangssituation
Seit dem Ende der neunziger Jahre macht sich in Mirow der demographische Wandel bei Hausärzten und Einwohnern bemerkbar. Eine Hausärztin in einer bestehenden Gemeinschaftspraxis in Mirow beschäftigte sich im Rahmen ihres Masterstudiums mit den Ursachen des ärztlichen Nachwuchsproblems in der Region. Als Voraussetzungen für junge Ärzte, sich in einem kleinen ländlichen Ort niederzulassen, identifizierte sie flexible Arbeitszeitmodelle, Arbeiten im Angestelltenverhältnis und im Team. Die Ergebnisse ihrer Arbeit wurden im Konzept des Gesundheitshauses umgesetzt und mit gesundheitstouristischen Elementen verbunden.
Umfeld
Mirow hat ca. 3900 Einwohner und liegt im Süden Mecklenburg-Vorpommerns im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Die Kleinstadt ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und vor allem im Sommer ein beliebtes Ziel für Touristen. Neben dem Gesundheitshaus praktizieren noch ein Allgemeinmediziner und ein hausärztlich tätiger Internist in Mirow. Der nächste Kardiologe befindet sich 60 km entfernt in Neubrandenburg, das nächstgelegene Krankenhaus im ca. 26 km entfernten Neustrelitz.
Konzept
Das Konzept des Gesundheitshauses beinhaltet medizinische, präventive und gesundheitstouristische Angebote unter einem Dach. Das medizinische Angebot umfasst zwei hausärztliche Gemeinschaftspraxen, eine Psychotherapiepraxis, eine Podologie, eine Physiotherapie, eine Apotheke, eine Röntgen- und eine Kardiologiesprechstunde, die von externen Kollegen durchgeführt wird. In einem „Raum- und Timesharing-Konzept“ werden Räumlichkeiten und Ausstattung zu unterschiedlichen Zeiten genutzt, z.B. für Beratungen des Sozialpsychiatrischen Dienstes, Stillberatung, Atemtherapie, Yoga, Pilates, Stressbewältigung, Ernährungs- und Kochkurse im hauseigenen Bistro oder für regelmäßige Vorträge zu medizinischen Themen. Zusätzlich beinhaltet das Haus sechs Gästeappartements. So kann der Urlaubsaufenthalt in Mirow mit Angeboten des Gesundheitshauses verknüpft werden. Für die Organisation des Gesundheitshauses wurde eine GmbH gegründet und ein Geschäftsführer eingestellt.
Gründungsjahr
2011
Initiatoren
Dr. Uta und Michael Arndt
Finanzierung
Die beteiligten Akteure rechnen ihre Leistungen eigenständig ab, die Ärzte beispielsweise mit der Kassenärztlichen Vereinigung. Die GmbH finanziert die Managementstrukturen im Gesundheitshaus. Das Gebäude sowie die Kosten für den Anbau wurden von den Initiatoren privat finanziert und aus dem LEADER-Fonds in Höhe von 250.000€ gefördert. Eine weitere Förderung erhielt das Konzept vom Strukturentwicklungsfond der Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung (GSA).
Organisationsform
Gesundheitszentrum
Modellgröße und Kooperationspartner
Zwei hausärztliche Gemeinschaftspraxen mit insgesamt vier Ärztinnen und Ärzten, ein Internist aus Mirow, Podologie, Physiotherapie, Apotheke, Psychotherapiepraxis, Sozialpsychiatrischer Dienst, externe Vortragsreferenten, Yoga-Lehrerin, Ernährungsberaterin, Atemtherapeutin, Stillberaterin. Drei Mitarbeiterinnen und ein Geschäftsführer sind für das Management im Rahmen der GmbH verantwortlich. Kooperationen bestehen mit dem Familienzentrum in Mirow, dem örtlichen Schloss sowie dem Fahrradverleih.
Innovative Elemente
Das Gesundheitshaus basiert auf einem ganzheitlichen Konzept, das medizinische, gesundheitstouristische und präventive Angebote verzahnt. Das Raum-und Timesharing-Konzept ermöglicht eine flexible Nutzung und ist kosten- sowie ressourcensparend.
Kontaktdaten
Dr. Uta Arndt
Rudolf-Breitscheid-Str. 4-6 17252 Mirow
Telefon: 039833-269944
E-Mail: kontakt@gesundheitshaus-mirow.de
Homepage: www.gesundheitshaus-mirow.de/index.php