« Zurück

Gesundes Kinzigtal GmbH

Modellschwerpunkt
Prävention/Gesundheitsförderung, Medizinische Versorgung
Standort
Haslach im Kinzigtal, Baden-Württemberg
Ausgangssituation
Seit 1992 bestehendes Ärztenetz im Kinzigtal, das über in Qualitätszirkeln gemeinsam erarbeitete Qualitätsleitlinien und Behandlungspfade (z.B. für Antibiotikatherapie und Versorgung Demenzkranker) hinaus weitere Projekte zur Verbesserung der Versorgung angehen wollte. Bei einer Internetrecherche stieß man auf die OptiMedis AG mit dem Geschäftsführer Helmut Hildebrandt, die Richtung war zunächst offen. Ein bunter Blumenstrauß an Ideen war vorhanden, daraus wurde die Idee eines populationsorientierten Versorgungsmodells. Mehr Einbindung verschiedener Partner (z.B. Apotheken, andere Professionen) war gewünscht, insbesondere sektorenübergreifend. Eine Kommunikationskultur war schon innerhalb des Ärztenetzes vorhanden, aber kein professionelles Management für weitere darüberhinausgehende Aufgaben.
Umfeld
Ländliche Region, kleine und mittelständische Betriebe, 71.000 Einwohner, davon 32.000 bei AOK und LKK Baden-Württemberg versichert, Altersdurchschnitt der Bevölkerung 44 Jahre, 58% der Ärzte sind über 55 Jahre, derzeit insgesamt gute Infrastruktur bezüglich Gesundheitsversorgung und Mobilität, auch für ältere Menschen (Ortenau-S-Bahn alle 30 Min).
Konzept
Populationsorientiertes, regionales, integriertes Vollversorgungsmodell für Versicherte der AOK und SVLFG, in das sich Patienten und Ärzte einschreiben, Kooperationsverträge mit anderen Leistungserbringern, Patientenbezogenes Modell, Leistungserbringer bieten Programme an, wird als add-on vergütet.
Gründungsjahr
2005
Initiatoren
MQNK e.V.; OptiMedis AG als Gesellschafter der neu gegründeten „Gesundes Kinzigtal GmbH“
Finanzierung
Anschubfinanzierung durch die AOK und nachfolgend LKK Baden-Württemberg auf Grundlage des §140 SGB V (Integrierte Versorgung). Seit 2007 finanziert sich das Modell selbst durch ein innovatives "Einsparcontracting".
Organisationsform
Gesundheitsnetz
Modellgröße und Kooperationspartner
28 Hausärzte, 1 Kinderarzt, 24 Fachspezialisten, 6 Kliniken, 11 Physiotherapeuten, 6 Psychotherapeuten, 16 Apotheken, ein sozialtherapeutischer Dienst, 11 Pflegeheime, 5 ambulante Pflegedienste, 38 Vereine und 6 Fitnessstudios, insgesamt 52% aller Leistungserbringer in der Region nehmen am Modell teil, ca. 1/3 der AOK-Patienten (=32.000, davon bislang rund 10.000 ins Modell eingeschrieben).
Innovative Elemente
Integrierte Versorgung (ambulante und stationäre Behandlung möglich durch Belegbetten im angrenzenden Krankenhaus); große Vielfalt an Medizinischen Fachangestellten, Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung; viele Möglichkeiten der Behandlung unter einem Dach. Außerdem baut sich eine elektronische Vernetzung mit einer zentralen sektorenübergreifenden Patientenakte und eServices für Patienten auf. Ebenso bietet die Gesundes Kinzigtal GmbH Versorgungs- und Präventionsangebote unter einem Dach an.
Kontaktdaten
Patrick Merck
Gesundes Kinzigtal GmbH Geschäftsstelle Eisenbahnstraße 17 77756 Hausach
Telefon: 07831/966670
E-Mail: info@gesundes-kinzigtal.de
Homepage: http://www.gesundes-kinzigtal.de/