Das Beratungsteam

Das Projekt InGe wird im Arbeitsbereich "Innovative Versorgungsformen und Gesundheitssystemforschung" des Instituts für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt (IfA) unter der Leitung von Dr. Antje Erler durchgeführt. Während der zweijährigen Aufbauphase wurden mit einer Förderung der Robert Bosch Stiftung ca. 70 innovative Modelle interviewt und beschrieben, ihre Erfolgsfaktoren, Barrieren und die Übertragbarkeit auf andere Regionen analysiert sowie ein modular aufgebautes Beratungsangebot für unterschiedliche Gesundheitsakteure entwickelt und in ersten Beratungsprojekten pilotiert. Seit dem Ende der Förderung wird das Projekt über Einnahmen aus dem Beratungsangebot finanziert. Kontinuierlich werden weiterhin innovative Modelle identifiziert, interviewt und auf der InGe-Homepage veröffentlicht.

Dr. med. Antje Erler, MPH

ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und Gesundheitswissenschaftlerin mit langjähriger Forschungserfahrung im Bereich Zukunftsmodelle der Gesundheitsversorgung. Sie leitet den Arbeitsbereich „Innovative Versorgungsformen und Gesundheitssystemforschung" des Instituts für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt, und hat sich in verschiedenen Projekten mit den Themen Medical Home, Disease und Case Management, sowie mit dem Aufbau von Gesundheitszentren im ländlichen Raum und mit dem Auf- und Ausbau einer regional vernetzten Gesundheitsversorgung beschäftigt. Ihre Arbeiten konnten wesentliche Beiträge zu den Themen „Zukünftige Modelle der Primärversorgung" und „Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum" in den Gutachten des Sachverständigenrats für die Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen 2009 und 2014 liefern.

Dr. rer. med. Lisa Ulrich, MPH

ist Gesundheitswissenschaftlerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich "Innovative Versorgungsformen und Gesundheitssystemforschung". Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Versorgungsforschung unter krankheitsspezifischen und gesundheitsökonomischen Aspekten sowie neue Modelle der Gesundheitsversorgung. Ihre Praxiserfahrungen bei der Umsetzung solcher Modelle umfassen die wissenschaftliche Begleitung der Gründung eines Arzt- und Apothekenzentrums im ländlichen Raum und die Koordination des Aus- und Aufbaus von regionalen Gesundheitsnetzen im Landkreis Gießen.

Dennis Wilke, BA Soziologie

studiert Soziologie im Masterstudium an der Goethe-Universität Frankfurt. Von August 2013 bis Dezember 2014 und erneut seit September 2015 ist er Teamassistent im InGe-Projekt und studentische Hilfskraft im Arbeitsbereich "Innovative Versorgungsformen und Gesundheitssystemforschung". Zu seinen Aufgaben im Projekt zählen die Pflege der Projektdatenbank und der InGe-Homepage, die Durchführung und Auswertung von Interviews, die Recherche nach neuen Versorgungsmodellen sowie die Kontaktaufnahme mit unterschiedlichen Akteuren.

Silke Kopp, BA Gesundheitsmanagement

studiert Management im Gesundheitswesen im Masterstudium an der Hochschule RheinMain. Sie ist seit Dezember 2016 Teamassistentin im InGe-Projekt und studentische Hilfskraft im Arbeitsbereich "Innovative Versorgungsformen und Gesundheitssystemforschung". Neben der Pflege der InGe-Homepage und der dazugehörigen Projektdatenbank gehört die Recherche nach weiteren innovativen Versorgungsmodellen, sowie die Kontaktaufnahme, Durchführung und Auswertung von Interviews zu ihren Aufgaben.